Information auf Deutsch

T/S Kvartsita

Nach 1945 gab es in Europa einen Mangel an Frachtschiffen. Die Firma Höganäs benötigte zu dieser Zeit Frachtschiffe für den Transport von Rohstoffen für die Keramikherstellung.  1945 beauftragte das Unternehmen daher die Holms Schiffwerft mit dem Bau von Kvartsita sowie einem Schwesterschiff. Aufgrund der Anforderungen an den Transport wurde Kvartsita als Motorsegelschiff mit zwei Masten gebaut. Doch bereits nach wenigen Jahren war es wirtschaftlicher die Rohstoffe mit Lastwagen zu transportieren. 1953 wurde Kvartsita nach Norwegen verkauft. Die Masten wurden durch einen Kran ersetzt und achtern ein neues Steuerhaus gebaut. Unter dem Namen Bono segelte sie anschließend mit unterschiedlicher Fracht, hauptsächlich Salz und Holz, an der Westküste Norwegens. Im Frühjahr 1986 kaufte der Verein För Fulla Segel das Schiff und gab ihr den ursprünglichen Namen zurück. Im folgenden Jahr wurde Kvarsita umfassend renoviert und erneut zum Segelschiff, diesmal als Schoner, umgebaut. Dabei wurden z.B. ausreichend Kojen für eine Schulklasse eingebaut und Wert auf einen barrierefreien Umbau gelegt. Schließlich wurde Kvartsita 1987 als Schulschiff in Betrieb genommen. Hierfür steht auch das T/S (Training Ship) im Namen.

Unter der Schirmherrschaft des Vereins För Fulla Segel hat T/S Kvartsita die meisten Häfen entlang des Kattegatt und Skagerrak angelaufen und ist außerdem in der Ostsee gesegelt. Sie nimmt regelmäßig an verschiedenen Schiffsrennen teil, wie zum Beispiel an Nordic Sailing und Tall Ships Race.  Mit dem Tall Ships Race segelte Kvartsita zum Beispiel nach Newcastle (1993), Flensburg (2000) und Szczecin (2007). 2002 wurde Kvartsita vom Schwedischen Museum für Seegeschichte als historisch interessantes Schiff (k-märkning) ausgezeichnet und als traditionelles Schiff gelistet.

Der Verein För fulla segel (Für volle Segel)

Der Verein ist ein Segelschulverein und hat zum Ziel, das Wissen über Seefahrt, Navigation und die Instandhaltung von Segelschiffen zu vermitteln. Wir wollen das Interesse am Meer sowie am Segeln wecken und erhalten, die Gemeinschaft und den Respekt untereinander an Bord fördern und gemeinsam Spaß haben. Die Zielgruppe unserer Segelcamps sind vor allem junge Menschen. Wir haben jedoch Angebote für alle Altersklassen und freuen uns über die Teilnahme von Menschen mit Behinderungen.

Als Verein sind wir das ganze Jahr aktiv. Zwischen Mai und September führen wir Segeltörns aller Art durch: Segelcamps, Klassenfahrten, Firmensegeln oder Geburtstagsfeiern. In den anderen Monaten konzentriert sich unsere Tätigkeit auf die Schiffswartung und die Ausbildung der Besatzung. Alle Arbeiten sind ideell und die Einnahmen fließen vollständig in die Instandhaltung von Kvartsita.

 

Segeln Sie mit T/S Kvartsita im Bohuslän-Archipel 

Der Verein organisiert eigene Segelcamps für Jugendliche, Erwachsene und gemischte Altersgruppen. Sie können Kvartsita auch für Klassenfahrten, Geschäftsanlässe, Hochzeiten oder Ähnliches mieten.

Während der Segeltörns nehmen Sie an allen Aktivitäten an Bord teil. Vom Segeln über das Navigieren bis hin zur Unterstützung des Küchenchefs. Das ist das Besondere an Schulschiffen - Sie sind nicht nur ein Gast, sondern ebenso ein Teil der Crew wie alle anderen an Bord. Natürlich bleibt dennoch Zeit, sich auf das Vorderdeck zu legen und zu sonnen!

Tagestouren: Für diejenigen unter Ihnen, die  in das Leben auf See hineinschnuppern möchten, empfehlen wir einen unserer eintägigen Segeltörns. Diese dauern von 9:00 bis 16:00 Uhr. Eine schwedische „fika“ (Kaffee und Gebäck) ist im Preis inbegriffen. Mittagsverpflegung sollten Sie selbst mitbringen. Teilnehmen können Menschen ab 12 Jahren, ab 2 Jahren ist die Teilnahme in Begleitung eines Erwachsenen möglich.